Geschichte der Clark Fork und Hope, Idaho

die Hoffnung/Clark Fork erstreckt sich entlang den Ufern des Lake Pend Oreille aus dem Pack-Fluss bis zur Mündung des Clark Fork River, die großen Wasserstraßen, die mächtigen Pend Oreille ernähren. Lake Pend Oreille gehört zu den Westen größte Süßwasser Gewässer mit mehreren Inseln in der Nähe der Mündung des Clark Fork, einschließlich der Inseln aus Hoffnung und die Hoffnung Halbinsel, Warren, Cottage, Pearl, Adler und Memaloose Inseln, sowie die Inseln am Ende der Clark Fork River, genannt der Clark Fork-Wohnungen, die Derr Insel umfasst. Es gibt drei großen Halbinseln, die in den See gestoßen: Sunnyside, Hoffnung Halbinsel und Sagle. Sagle ist eigentlich mehr wie eine Fläche, die der See umschließt, aber dennoch ist eine anliegende Haupteigenschaft des Lake Pend Oreille.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Geschichten der beiden Gemeinschaften und anderen eng verbunden sind. Sie haben eine gemeinsame Vergangenheit von Eisenbahnen, Bergbau, und Protokollierung und Sportler-Aktivitäten. Vor kurzem wurden Lake Pend Oreille und Clark Fork River ein Anziehungspunkt für Touristen, die den Bergsee/Lifestyle. In den letzten Jahren hat der Bereich nationalen öffentliche Aufmerksamkeit auf mehrere Sendungen, die in den Artikeln und von Entwicklern angezogen. Die berühmtesten Golfplatz in diesem Teil von Nord-Idaho, versteckte Seen, wurde von Jack Nicklaus gekauft und ist geplant in 2009 als das Idaho-Club geöffnet. Jedoch mit der föderalen Polizei und Staat besitzen mehr als 70 % des Landes, Wachstum gemessen wurde.

Glazial-Überschwemmungen und Lake Pend Oreille

das auffälligste Merkmal der Hoffnung und der Clark Fork, Idaho ist Lake Pend Oreille. Mit 111 Meile der Küstenlinie und 148 Quadrat-Meilen, es ist einer der prominenten Seen Nordamerikas, und die Nation der fünfte tiefste. Gebildet von katastrophalen Überschwemmungen, wenn immer wieder der Meile Ice Age Ice-Hochdamm brach, bildeten die Funktionen des Landes und Seen des Bonner County und westlichen Montana bis hin zur Küste in Oregon durch diese monumentale Überschwemmungen. Nur eines dieser Überschwemmungen war zehnmal das Gesamtvolumen aller Flüsse auf der Erde, mit Wänden aus Wasser mit super-Autobahngeschwindigkeiten bewegen. Erfahren Sie mehr über die Eiszeit Überschwemmungen Eiszeit Überschwemmungen Institute.org

Centuries besuchen, bevor der weißer Mann entdeckt die Region bewohnt die Kalispell und andere Indianerstämme, wie die Serienfertigung Nord Idaho. Besuchen Sie Nord Idaho Geschichte die ersten weißen Männer Nord Idaho Handel mit waren, die unerschrockene Abenteurer „Große finanzielle“ McDonald und Explorer und „Land Geograph“ David Thompson, der die erste permanente Holzkonstruktion unter Ausnutzung der Lake Pend Oreille und Clark Fork River gegründet 1809 auf der Hope-Halbinsel. Diese Handelsposten, Kullyspell House, steht noch als Steinbau am Ufer des Sees. Kullyspell House steht immer noch auf der Halbinsel, Idaho am historischen Haus. Es liegt am Ende der Kullyspell Straße. Beim Drehen direkt an David Thompson Straße passieren Sie mehrere weiße Häuser auf der linken Seite. Diese Gruppierung von Ferienimmobilien ist der Familie Rückzug der Adelsfamilie Kienholz. Ed Kienholz ist einfach einer der bekanntesten Künstler des Landes.

Der erste wahre Transport der Region genossen wurden die Dampfschiffe der Oregon Steam Navigation Company, brachte seinen ersten Motor und Hardware von Portland, bauen die 108-Fuß Mary Moody im Jahre 1866.

Wie die Eisenbahnen in den Raum kam, Northern Pacific Railroad gebaut 150 Fuß Henry Villard 1883, die Männer, die Verlegung der Schienen zu liefern. Dampfschiffe weiterhin fester Bestandteil des Transport rund um Lake Pend Oreille bis in die 1930er Jahre. Später in der Ära wurde Dampfschiffe beliebte Ausflugsziele wie Pend Oreille Kreuzfahrten heute ist, und Würdenträger Aufenthalt im Hotel Hoffnung und anderen Resorts würde Tage auf dem Wasser verbringen.

Im Jahr 1864 gewährt dem Kongress der Northern Pacific Railroad eine Charta um eine Linie von Lake Superior, Puget Sound auf eine Route nördlich der 45 parallel zu bauen. Im Jahr 1872 wurde die Clark Fork Pend Oreille Route gewählt. Mit der Eisenbahn kamen die Leute, die die Städte des Clark Fork und der Hoffnung gegründet.

Eisenbahnen kam zum Vorsprung in den 1880er Jahren als lokale Bauweise auf der transkontinentalen Nordlinie 1881 begann. Creek Trestle, wurde mehr als eine Meile lang, die längsten Linienstruktur. Es war zu diesem Zeitpunkt, die Hoffnung das Zentrum der Aktivitäten der Eisenbahn und die größte Stadt in der Grafschaft wurde. Zusammen mit chinesischen Kulis lebten mehr als 4.000 rauh und bereit Eisenbahner in einer Zeltstadt an der Clark Fork River. Eisenbahnen brachten die Menschen und die Holzindustrie, die begann, die Schienen und Zügen zu bedienen, wurde der Mann von der North Idaho Wirtschaft für die nächsten 100 Jahre.

Geschichte von Hope, Idaho

am ersten Hoffnung war nur ein Zwischenstopp entlang der Eisenbahn, aber 1890 der Northern Pacific zog seine Abteilung Punkt westlich von Montana an den Ufern des Lake Pend Oreille. Hoffnung wurde am 17. Juli 1891 gegründet. Osten Hoffnung wurde am 28. Juni 1902 gegründet. Hoffnung war ein geschäftiger Hafen in seinen frühen Tagen. Dampfschiffe gekreuzt See tragende Versorgungsmaterialien und Mail an Bergbaustandorten entlang der Küste vor Straßen gebaut wurden. Die Boote wurden verwendet, um Lieferungen, der Clark Fork River Kabinett Schlucht zu tragen, während die Eisenbahn gebaut wurde. Der See hatte eine Fischereiflotte, bringen in Tonnen Fisch jeden Tag seit langem unterstützt. Die Bevölkerung wurden durch die Einführung des kleinen Krill dezimiert. Die Bundesregierung hinzugefügt diese kleinen Garnelen in einem Versuch, die Fischbestände zu erhöhen; Das Experiment hatte den gegenteiligen Effekt. Den letzten Jahren gab es eine kleine Erholung der Fischbestände, und jetzt Hoffnung ist das Zentrum der einige feine Sportfischen.

Hoffnung wuchs im Jahr 1882 als Nordpazifik kam durch und im Jahr 1900 Sollwert seinen Rock Mountain Division in das Dorf am Hang. 1903 gegründet, war das Dorf des Tierarztes benannt, die Bau-Pferde gepflegt. Eine Weise und gütige Mann, Dr. Hope war weithin respektiert. Hoffnung war die größte Stadt in der Gegend in den 1880er Jahren Vorsprung als die Rocky Mountain Division Punkt auf der Northern Pacific-Linie zu erreichen. Motoren im großen Ringlokschuppen umgedreht, und die Eisenbahn gebaut, Läden, Büros und ein „Beanery“ gibt.

Das Hotel Jeannot, jetzt bekannt als Hotel Hoffnung, konnte auf diesem Geschäft mit seiner Lage direkt oberhalb des Depots, und mit ihren Tunneln bietet einfachen Zugang für Passagiere zum Hotel nutzen. Viele sagen, dass die Tunnel verwendet wurden, um der chinesischen „Coolees,“ arbeiten auf der Eisenbahn, die normalerweise nicht in den Betrieben durften, die Einheimischen und Reisenden diente zu unterhalten.

Im Gegensatz zu den frühen Boom Hopes wuchs Sandpoint langsam Anschluss an die Eisenbahn. Eine 1883 Besucher fanden nur 300 Menschen in der Stadt, und neun Jahre später ein anderer Reisender berichtete, dass „Sandpoint aus zwischen drei und vier Dutzend unhöflich Hütten und vielleicht ein Dutzend Zelte besteht.“ Die Stadt erlebte enormes Wachstum, jedoch nach der Wende des Jahrhunderts.

Als die Abteilung Punkt in Sandpoint umzog, begann Hoffnung zu sinken. Hotel Hoffnung weiterhin Menschen bis in die 1960er Jahre zu ziehen, weil der malerischen Kulisse der Stadt neben Lake Pend Oreille viele Touristen angezogen. Einige von ihnen prominente: J.P. Morgan, Teddy Roosevelt, Gary Cooper und Bing Crosby.

Das Original Hotel Jeannot (Hotel Hoffnung) war eine hölzerne Struktur, die in etwa 1886 brannte. Es war dann, dass Joseph M. Jeannot auf seine feuerfesten Geschäftshaus begonnen, die er mit seinem Bruder Louis gemeinsam. Er konstruiert einen Abschnitt zu einem Zeitpunkt, und fügte auf im Laufe der Jahre endlich Abschluss der drei-Bay, zweistöckiges Hotel 1898. Das rechteckige Gebäude hat zwei volle Geschichten über zwei separate Keller Abschnitte. Die Fassade gliedert sich in drei etwa gleich Buchten die unterscheiden sich in Design und Baumaterialien, die darauf hinweist, dass das Hotel über einen Zeitraum von Jahren abschnittsweise gebaut wurde. Diese Theorie zusammen durch die Analyse der Struktur während der Restaurierung sowie durch mündliche Berichte. Der erste Abschnitt gebaut war die erste Geschichte des Ostens Bucht mit seinen Wänden von Fels-gegenübergestellten zufällige rann Granit Quader mit Perlen Gelenke. Als nächstes kam die erste Geschichte des Zentrum Bay mit seiner unteren Fassade Wänden aus Beton gegossen. Im Anschluss an diese, oder möglicherweise zur gleichen Zeit errichtete die zweite Geschichte von rotem Backstein über das Zentrum und Osten Buchten. Die West Bay war der letzte gebaut werden, entweder auf einmal oder in zwei Stufen. Der erste Stock ist der Beton gegossen mit der zweiten Etage aus rotem Backstein.

Verschiedene Unternehmen haben das Gebäude im Laufe der Jahre auch eine Limousine, ein Restaurant, ein Geschäft, ein Fleisch-Markt und sogar ein Postamt besetzt. Das gewölbte Fleisch Kühler angrenzenden West Keller wurde wahrscheinlich gebaut, als Louis seinen Gemischtwarenladen und Fleischmarkt in der Zeit von 1895 bis 1897 lief. Hotel Hoffnung steht noch als Zeugnis der Zeit.

J. M. Jeannot war Salon nicht seine einzige Geschäftsinteressen. Er beteiligte sich auch im Bergbau und hatte mehrere Ansprüche über Lake Pend Oreille im Bereich der Monarch Grüneberg. Hoffnung hatte eine große chinesische Bevölkerung, die mit der Eisenbahn angekommen war, und Jeannot angeblich nutzten diese Quelle der preiswerten Arbeit für seine Bergwerke. Nach einer Jeannot Freunde ließ er diese Männer das Fleisch kühler als Clubhaus unter dem Hotel nutzen. Sie erhielten Zugang zu diesem Raum durch den kleinen Tunnel, der es an Railroad Depot, also unter Umgehung der offensichtlicheren Eingänge angeschlossen. Dieser Tresor im Hotel ist eine der wenigen Seiten, die Links in der Hoffnung mit der großen Anzahl von chinesischen angeschlossen werden können, die in der Stadt lebten.

Jeannot Bergbau sowie seine Verluste beim Glücksspiel führte zu seiner instabilen Finanzlage, die ein Grund mag, die das Hotel zehn bis zwölf Jahre gewesen sein in Anspruch nahm. Einer Quelle, zufolge wurde der Bau seit mehr als einem Jahr aufgehalten als Jeannot sein ganzes Geld in eine Wette auf William Jennings Bryan im Jahr 1896 verlor. Unsichere Finanzen Pest Jeannot und er weiterhin verpfändet und remortgaged das Hotel in den Jahren zwischen 1907 und 1918, schließlich verlieren das Gebäude im Jahre 1918. Ein Freund bezahlt die Schulden im Jahr 1920 und führte das Hotel bis zu ihrem Tod im Jahr 1968.

Heute hat die Ära des Bauholzes und Züge durch den Tourismus verdrängt worden und Fertigung in Bonner County, Hoffnung und Clark Fork als eine Künstlerkolonie bekannt geworden. Dies ist im großen Teil wegen Ed Kienholz.

Geboren 1927 in Fairfield, Washington. Er studierte an Schulen und Hochschulen im Inland Northwest. Zunächst verdiente er seinen Lebensunterhalt als Krankenschwester in einem psychiatrischen Krankenhaus, als der Manager von einer Tanzband als Händler in sekundären Autos, einen Caterer, Dekorateur und Staubsauger-Verkäufer. 1953 zog er nach Los Angeles.

1954 machte er seine ersten Reliefs aus Holz. 1956 gründete er die Galerie jetzt und im Jahre 1957 der Ferus Gallery mit Walter Hopps. 1961 beendete er seine erste Umgebung Roxy, die auf der Documenta „4“-Ausstellung im Jahr 1968 für Aufsehen verursacht. Seiner Retrospektive im Los Angeles County Museum of Art im Jahr 1966 löste der Grafschaft-Brett der Aufsicht zu versuchen, die Ausstellung zu schließen. Das Thema seiner Umgebungen ist die Anfälligkeit des Privatlebens des einzelnen zur Intervention durch die Umwelt und soziale Konventionen.

1972 traf er Nancy Reddin in Los Angeles. Im Jahr 1973 wurde er Gastkünstler der deutschen Academmic-Austausch-Service in Berlin. Er zog mit seiner Frau Nancy nach Hoffnung und um diese Zeit auch etablierte sich in Berlin. Seine wichtigsten Werke in dieser Zeit wurden die Volksempfänger (Radio empfangen Apparat aus der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland). 1975 erhielt er ein Guggenheim-Preis.

Starb er im Jahr 1994, aber seine Frau weiterhin Nancy Reddin Kienholz als weltbekannte Künstler, Hope besucht.

Wegen ihrer Bekanntheit und die erstaunliche Schönheit der Gegend haben wir jetzt über 600 Künstler in unsere Enklave.

Das Kienholz paar freundete sich viele wohlhabende Gönner in Berlin, und im Laufe der Jahre zwei Familien haben auch ihre eigene Familie Retreats auf der Hope-Halbinsel. Beim Drehen von David Thompson Road auf Kullyspell Straße ist die Max Factor-Gruppe der Häuser auf der rechten Seite. Diese gehen an den Anfang der Grundstücksgrenze für Kullyspell House. Die andere Familie ist die Groenke-Familie. Klaus Groenke ist Geschäftsführer und Mitinhaber der Trigon Holding GmbH, internationale Immobilien-Unternehmen mit Sitz in Berlin. Er wird auch berichtet, eine führende Gesellschafter in Coca Cola Company und regionalen Mitglied des Vorstands der Deutsche Bank Berlin/Brandenberg. Sie baute das Groenke gut, einem 150 Hektar großen zusammengesetzten am Ende des David Thompson Road, die Kienholz Straße wird. Es ist hier, dass ein Abschnitt der Berliner Mauer steht, eingehüllt in Lexiglas, Graffiti und alles intakt, wie es vorher der Fall war. Vor kurzem verkaufte die Familie die Hälfte das Anwesen, wo viele Multi-Millionen-Dollar-Häuser wurden gebaut oder sind geplant.

Heute ist Hope, Idaho ein Tourist und Sommer See Reiseziel, mit zahlreichen Künstlern und eklektische Folk. Es ist eine Schlafstadt, Sandpoint und gilt als von vielen, mit seiner spektakulären See und Bergblick, eine der malerischsten Gegenden der North Idaho. In der Tat, Reisen viele Magazincalled die Reise entlang der Steilküsten von Sandpoint Hoffnung einer der schönsten Strecken der Welt.

Geschichte der Clark Fork, Idaho

während völlig unterschiedliche Städte, denken viele in Nord-Idaho der Clark Fork und der Hoffnung als eine Gemeinschaft. In der Tat, die beiden teilen sich die gleiche Chamber Of Commerce Webseite: [http://www.poby.org/]

The City von Clark Fork wurde auch eine tragfähige Stadt in den frühen 1880, als der Bau von der Northern Pacific Railroad durch die nahe gelegenen Bitterroot und Kabinett Berge weiter. Diese kleine Gemeinde hat auf Bergbau, Protokollierung, Sägewerke, Landwirtschaft, Forest Service Aktivität, Fischbrutplätze, Dammbau, Fell-Trapping-Aktivität, Stiftskirche Studien und Häuser für Jugendliche ausgerichtet. Auch, für die meisten seiner Geschichte beibehalten die Eisenbahn Station und Abschnitt Besatzung in Clark Fork. Clark Fork wurde 1912 gegründet. Heute befindet sich dort die University of Idaho Clark Fork Bereich Campus.

Im 19. Jahrhundert wurde der Clark Fork Valley, wie die Ufer des Lake Pend Oreille um Hoffnung, vom Stamm Flathead von Indianern bewohnt. Es wurde während der 1806 hin-und Rückfahrt vom Pazifik durch Meriwether Lewis der Lewis und Clark Expedition erforscht. Der Fluss ist für William Clark benannt. Eine mittlere Segment des River in Montana war früher als der Missoula-Fluss bekannt.

Viel von Clark Fork-Geschichte in den folgenden Jahren hatte mit der Überquerung des Flusses zu tun. Die Brücke fording der Clark Fork River zur Verfügung gestellt, einem der einzige Pässe im Norden, und mit den Dampfschiffen Bergleute Kootenai Gold Rush den beschwerlichen Weg zu bringen, war dies eine der wenigen Möglichkeiten zu reisen. Bevor eine Brücke gebaut wurde, hatte Clark Fork eine Fähre für die Überfahrt zu machen. Frühe Fähren waren nichts anderes als Protokolle zusammen festgezurrt. Später, zeigen einige Datensätze eine Fähre wurde im Jahre 1893 in Betrieb, aber das war ein Jahrzehnt nach die Northern Pacific Line, eingeführt wurde so ist es sicher davon ausgehen, dass während der Bauphase gab es ein lebhaftes Geschäft bei Fährüberfahrten.

Es ist wichtig zu erinnern, dass das Kabinett Gorge Dam nicht an Ort damals und Reporter zum Zeitpunkt 1916 schrieb „des Clarksfork-Flusses eine Volumen von Wasser wesentlich größer ist als der Snake River verarbeitet. Zeitweise bei Hochwasser beläuft sich der Fluss auf mehr als 94.000 Kubikfuß pro Sekunde. Die durchschnittliche Breite des Flusses beträgt etwa 1300 Fuß. Die Geschwindigkeit des Flusses zu bestimmten Zeiten ist sehr groß, etwa acht Meilen pro Stunde. Aus diesem Grund ist es unbedingt sehr gefährlich für eine Fähre bei Clarksfork jederzeit und sehr gefährlich und zu manchen Zeiten unmöglich, eine Fähre überhaupt arbeiten zu betreiben.“

Diese Überfahrt erstellt sicherlich eine Notwendigkeit und ein Ort für Reisende, nicht nur überqueren, sondern manchmal zu ruhen, um Vorräte aufzufüllen und profitieren Sie von den gelegentlichen Saloon.

Bis zum ersten Weltkrieg gab es eine Menge Sägewerk Aktivität und in geringerem Maße in den 1950er Jahren. Frühe Sägewerke gehören McGillis und Gibbs, Lane und Potter. Von Anfang bis Ende der 1950er Jahre Rolle Bergbau eine wichtige in der Wirtschaft der Gemeinschaft. Die Whitedelph Mine und Mühle befindet sich in der Nähe der Spring Creek Fischaufzucht Betrieb 1926 bis es geschlossen im Jahr 1958 begann. Es ergab Bleiglanz Erz prüfen, vor allem in Silber, Blei und Zink. Die Lawrence Mine befand sich auf Antelope Berg in der Nähe von Mosquito Creek und in der Nähe von Clark Fork-Feld-Campus der University of Idaho. Bereich Hügel und Berge hatte zahlreiche kleine Bergbau Löcher eher durch kleine Betriebe und Goldsucher.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis


Source by Gary Lirette